EMS - Encoding Management Service - Autobahn Your Media

News

MMP/Shopstatus: Produkt-Check via Deeplinks

18.09.2017 - Leverkusen - Das MMP bietet einen neuen Service an: Produkt-Check via Deeplinks. Wenn der Service angeschaltet ist, werden in einer gesonderten Spalte im Shopstatus auf Produktebene Links zu den Produktseiten im jeweiligen Shop angezeigt. Per Knopfdruck öffnet sich ggfs. eine Liste aller freigegebenen Territories. Jeder Link führt automatisch zu der entsprechenden Produktseite in dem ausgewählten Shop und Land. So kann schnell verifiziert werden, ob das Produkt in dem entsprechenden Shop und Territory korrekt dargestellt wird. Aktuell bieten wir die Deeplinks für die drei wichtigsten Player an: amazon, iTunes und Spotify. Deezer ist in Vorbereitung. Solltet Ihr Interesse an diesem Service haben, machen wir euch gerne ein Angebot.

EMS/Backend: DDEX 3.82

18.09.2017 - Leverkusen - Es ist soweit: die aktuelle DDEX Version 3.82 ist im EMS integriert. Wir experimentieren gerade mit den neuen Möglichkeiten.

MMP/Shops: Neu im Anschluss und DDEX

18.09.2017 - Leverkusen - Folgende Destinations sind in den letzten vier Monaten dazugekommen:

Shop Audio Video eBook
anghami DDEX Match
BookBeat Match
Doctronic Match

Übersicht aller Shops/Destinations

MMP/Instant Grat: Automatisierung für Amazon

29.05.2017 - Leverkusen - Preorder Incentives werden immer wichtiger für Kampagnen. Nachdem wir unserem System beigebracht haben, auch 'unvollständige' Asset-Pakete für Releases zu verarbeiten, konnten die 'ig powa' Auslieferungen an iTunes automatisiert werden. Nun war Amazon an der Reihe - gleiches Prozedere, gleicher Effekt: Instant Grat Tracks schon im Shop, wenn die restlichen Tracks erst noch eingespielt werden.

MMP/Produktverwaltung: Gültigkeitscheck von EAN-Nummernkreisen

29.05.2017 - Leverkusen - Bei der Produktanlage im MMP haben wir eine verstärkte 'Einlasskontrolle' für EANs installiert. Das heißt, bei der Vergabe von EANs durch den Vertrieb prüft das MMP automatisch, ob der Nummernkreis für Musikprodukte zulässig oder evt. bereits für eine andere Verwendung reserviert ist.

Je nach Befund erfolgt eine Warnung, z.B. EAN gehört zu einem Nummernkreis, der für zukünftige Verwendungen reserviert ist oder ein Error, wenn die EAN zu einem anderen Produktsegment gehört. Die bisher im Konfliktfall nötige Streichung und Neuanlage unter einer "gültigen" EAN entfällt somit.

Ein weiteres Tool zur Stärkung der Datenqualität im MMP und zur Unterstützung der Vertriebsmitarbeiter bei der Produktdatenbearbeitung.

EMS/Backend: Neues Tool für Metadatenabgleich

29.05.2017 - Leverkusen - Neben den vielen Erweiterungen am MMP-Frontend schrauben wir auch immer fleißig am Backend. Angetrieben von unserem Anspruch, das bestmögliche Qualitätsmanagement anzubieten, stellen wir unsere Abläufe regelmäßig auf den Prüfstand.

Das neueste Ergebnis dieses internen Check-Ups heißt "Diffalyzer". Wie der Name impliziert, ist der Diffalyzer ein Vergleichstool, das die tagesaktuellen Metadaten ständig validiert und überprüft. Damit sollten ungewollte Änderungen an den Metadaten erkannt werden. Wird der Diffalyzer fündig, wird das EMS-Operations- und Technik-Team mit den entsprechenden Angaben benachrichtigt. Daraufhin können wir sofort und gezielt checken, ob die Abweichungen gewollt sind, z.B. Änderung an der Shopschnittstelle.

Das neueste Produkt aus unserem Labor zur Steigerung der Datenqualität läuft bereits erfolgreich in der Beta-Testphase.

MMP/Shops I: Auslieferung von Audiofiles mit Mehrwert an Amazon und iTunes

29.05.2017 - Leverkusen - Dem Kundenbedürfnis entsprechend, beim Kauf digitaler Produkte neben den Audiofiles und Covern weitere produktbegleitende Inhalte zu erhalten, können über das MMP jetzt auch Booklets nicht nur an iTunes, sondern auch an Amazon übertragen werden. Weitere Shopschnittstellen sind in Vorbereitung.

Da die Nachlieferung eines Booklets an iTunes nicht möglich ist, bieten wir nun die Möglichkeit an, entsprechend gekennzeichnete Produkte bis zur Booklet-Komplettierung für die Auslieferung an iTunes zu sperren. Bei iTunes steht gerade das Thema bzw. der Mehrwert Lyrics im Fokus. Daher hier noch mal kurz zur Erinnerung, dass es das Feld "Track Lyrics" schon lange im MMP gibt und eine Auslieferung mit diesen Inhalten problemlos machbar ist.

EXTERN: de_zwei_drei gewinnt neuen Kunden

29.05.2017 - Leverkusen - Bei der Suche nach einem Dienstleister für die Neustrukturierung ihrer Web-Angebote, inkl. Web-Design, haben die Veranstalter der lit.COLOGNE, eines der größten Literaturfestivals in Europa, und der in diesem Jahr erstmalig stattfindenden lit.RUHR sowie des internationalen Festivals der Philosophie, phil.cologne, sich für das Angebot unseres Schwesterunternehmens de_zwei_drei entschieden.

Gefordert war die Neu-Entwicklung eines Systems für alle Festival-Websites, barrierefrei und mit einem flexiblen Design, welches unterschiedliche Inhalte vor, während und nach den Festivalzeiten optimal transportiert.

Wir gratulieren der de_zwei_drei zu ihrem neuen Kunden und zum erfolgreich umgesetzten Auftrag.

EXTERN: Personeller Zuwachs bei der de_zwei_drei

29.05.2017 - Leverkusen - Seit dem 1. März 2017 verstärkt Barbara Jeszenszky das Team der de_zwei_drei. An dieser Stelle auch von uns ein herzliches "Willkommen im Team!".

Barbara war seit ihrer Ausbildung in verschiedenen Funktionen immer in der Musikbranche tätig. Zuletzt war sie als IT-Projektleiterin bei Indigo in Hamburg beschäftigt.

Bei der de_zwei_drei ist Barbara als Systemanalytikerin eingestellt. Sie unterstützt das Team bei der Prüfung von Konzepten, der Planung von Projekten sowie bei der finalen Qualitätskontrolle. Dank ihres Werdegangs kennt sie die verschiedenen Facetten des Musikbusiness und die Bedürfnisse der einzelnen Player aus dem Effeff. Ein wahrer Glücksgriff für die de_zwei_drei.

Wir freuen uns auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit.

INTERN: Neuer Glasfaser-Provider

29.05.2017 - Leverkusen - Seit Januar 2017 laufen alle Daten durch die neu verlegte Glasfaserleitung von Netcologne. Der Kölner Partner bietet eine noch bessere Performance, sodass die Entscheidung zu wechseln nicht wirklich schwer gefallen ist. Und um jedes Risiko einer Versorgungslücke auszuschließen, sind wir zwei Monate mit zwei Glasfaserleitungen gefahren.

EXTERN: Wir gratulieren den Zebralution-Gründern

29.05.2017 - Leverkusen - Seit Anfang April ist Zebralution wieder ein "Indie". Die Zebralutiongründer Sascha Lazimbat und Kurt Thielen haben den Digitalvertrieb, gemeinsam mit dem City-Slang-Geschäftsführer Christof Ellinghaus und dem Embassy-of-Sound-and-Media-Geschäftsführer Konrad von Löhneysen von Warner Music Central Europe erworben. Das Kompetenzteam aus vier erfahrenen Musikmanagern will sich noch stärker als Digitalvertrieb für unabhängige Labels positionieren.

Wir wünschen dem neuen Management-Board ganz viel Erfolg und freuen uns auf die Fortsetzung der guten und etablierten Zusammenarbeit sowie auf die neuen Herausforderungen.

MMP/IG Automatisierung

28.11.2016 - Leverkusen - Ab sofort können IG POWA Produkte, für die nur IG-Tracks vorliegen, via MMP importiert und in den iTunes-Store geladen werden. Das gilt gleichermaßen für 16-Bit- als auch für MfiT-Produkte.

So kann der Vertrieb jetzt ohne Umweg über unseren Support Produkte jederzeit eigenständig anliefern. Ein weiterer großer Schritt!

MMP/Shops I: Abgleich des Artikelbestands

28.11.2016 - Leverkusen - Die Funktion "Shop Inventarliste hochladen" ermöglicht einen Artikelbestandsabgleich zwischen dem MMP und den Shops.

Der Vertrieb kann jetzt jederzeit eigenständig überprüfen, ob tatsächlich alle Produkte im Shop live sind oder Takedowns ausgeführt wurden. Dazu wird einfach eine EAN-Liste der aktiven Artikel eines Shop in das MMP geladen. Als Ergebnis werden verschiedene Differenzlisten an die hinterlegte Adresse gemailt.

Ein wichtiger Service für die Qualitätssicherung bei der Vertriebsarbeit.

MMP/Shops II: Artist ID Verwaltung

28.11.2016 - Leverkusen - Eine der großen Herausforderungen bei der Konsolidierung von Daten ist defintiv die korrekte Zuordnung der Releases zu den jeweils richtigen Artistprofilen der Shops.

Das Ziel ist es, eine Artist ID-Verwaltung zu entwickeln die es erlaubt, shopübergreifend falsches Artist-Matching oder ungewollte Profil-Neuanlangen zu verhindern.

Die erste Ausbaustufe ist bereits umgesetzt und zum Einsatz bereit. An den nächsten Steps sind wir dran.
Stay tuned.

MMP/Shops III: Schneller Blick in die Shop-Präsenz

28.11.2016 - Leverkusen - Ebenso wichtig wie die Verfügbarkeit in den einzelnen Territorien ist die Information, ob ein Release von der iTunes Redaktion "reviewed" oder "polished" wurde. Dies ist bisher nicht einmal per Connect herausfindbar, entscheidet aber z.B. darüber, ob ein Tracktitel-Update ohne Ticket möglich ist.

Nun können diese Informationen direkt im MMP abgerufen werden.

Intern/Personal: Wir setzen auf Ausbildung

28.11.2016 - Leverkusen - Seit dem 1. September werden unsere Teams von einem neuen Werkstudenten und zwei Praktikanten unterstützt, die wir an dieser Stelle noch mal offiziell und ganz herzlich im Team begrüßen möchten.

Bei der EMS wird sich Christian Kisseler für die nächsten Jahre während seines berufsbegleitenden Studiums an der FOM Hochschule an 4 Tagen die Woche in die Development-Themen einarbeiten und sukzessive eigene Projekte übernehmen. Er bringt eine abgeschlossene Ausbildung als Groß- und Außenhandelskaufmann mit und ist als aktiver Musiker mit den Sensibilitäten und Bedürfnissen unserer Branche bestens vertraut.

Der zweite Neue im EMS-Team der Developer ist Sebastian Dehn. Wir freuen uns sehr, dass er das 6-monatige Betriebspraktikum im Rahmen seiner Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration bei uns absolviert und wünschen ihm ganz viel Erfolg bei seiner Projektarbeit sowie der abschließenden Prüfung.

Ahmad Mukdad, der bei unserem Schwesterunternehmen de_zwei_drei ein 3-monatiges Praktikum macht, hat eine ganz besondere Vita. Bevor er auf Grund der politischen Ereignisse Syrien vor drei Jahren verlassen musste, hat er an der angesehen Hochschule für Technik HIAST in Damaskus Informatik studiert. Diesen Berufswunsch möchte er nun in Deutschland fortführen und wir sind stolz, ihn dabei unterstützen zu können. Sobald Ahmad im Dezember das C1-Deutsch Zertifikat bekommt, will er an der RWTH Aachen Informatik studieren.

Mit Unterstützung der Kollegen arbeitet er an der Umsetzung des von ihm ausgewählten Projekts ?Audio-Fingerprints?. Dabei setzt er sich mit den verschiedenen Darstellungsformen von Tönen in der Physik und Mathematik auseinander.

Sie wollen mehr wissen?

Unser Team steht Ihnen gerne bei weiteren Fragen zu unserem Dienstleistungsangebot zur Verfügung.

Sprechen Sie uns an!